Abbruch in der Horststraße

Das Argument, zu laut, schlechte Wohngegend, marodes Umfeld, all das traf auf das Gebäude in der Horststraße nicht zu. Und dennoch ist es dem Abrisswahn zum Opfer gefallen.

Die Notwendigkeit dieses Rückbaus im eher ruhigen Stadtteil Kappel ist nicht nachzuvollziehen und nur der Bereinigung des Wohnungsmarktes auf Steuerkosten geschuldet. Das Quartier bleibt bis zu einer nicht zu erwartenden Aufwertung durch Neubebaung architektonisch und städtebaulich geschädigt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.