Appell eines Chemnitzers an unsere Verantwortung

Der Besuch dieser Website hat mir neuerlich vor Augen geführt, mit wieviel Ignoranz sich heutige Großvermieter mit Stadtbeteiligung, über die Interessen von Denkmalplegern und anderen, für den Erhalt historisch wertvoller Bausubstanz engagierten Bürgern dieser Stadt, hinwegsetzen. Ihr einziges Argument im Kontext zu einem sinnvollem Stadtumbau reduziert sich auf die Nutzung von Abrissbaggern. Völlig emmotionsfrei, ohne Sinn für historische Baudenkmahle, ohne einen Gedanken darauf zu verwenden, nachwachsenden Generationen von der einstigen Schönheit des „deutschen Manchester“ Zeugnis ablegen und noch vorhandene Werte erhalten zu wollen. Vieles vom Glanz früherer Tage hat Chemnitz der elende Krieg genommen. Viele Einzelschicksale sind eng mit noch existenten Gebäuden dieser Stadt verknüpft (siehe Zschopauer Str. 152) und doch gibt es so genannte Stadtplaner, denen es völlig unwichtig erscheint, erhaltenswerte Bausubstanz vor dem Untergang zu bewahren. Sicher fallen diese Entscheidungen auch leichter, wenn die Stadt für die man sich auf diesem Gebiet verantwortlich zeichnet, weder Geburtsstadt noch Heimat ist. Wenn die Tätigkeit nur von nackten Zahlen und wenig vom Herzen und Emotionen bestimmt wird, und letztlich der Profit Einzelner im Vordergrund steht. Dann bleibt mir als Bürger dieser Stadt nur, vergangenen Generationen dafür zu danken, dass sie mir ermöglicht haben ein Chemnitz kennen und lieben zu lernen, wie es so in absehbarer Zeit nicht mehr existent sein wird. WENN WIR ALS BÜRGER DIESER STADT NICHTS DAGEGEN UNTERNEHMEN- WACHT AUF CHEMNITZER- WEHRT EUCH- EURE STADT BRAUCHT EURE TAT- SCHÜTZEN WIR GEMEINSAM UNSERE STADT VOR DEM ABRISSWAHN- WIR SIND DAS VOLK !!!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.