Architektursommer Sachsen

Wir möchten an dieser Stelle auf die vielfältigen Veranstaltungen im Rahmen des „Architektursommer Sachsen 2008“ in Chemnitz aufmerksam machen und alle Interessenten zur Veranstaltung unseres Beitrages am 09.08. 14.00Uhr einladen. Geplant ist ein Stadtspaziergang mit Fokus auf die städtebaulichen Veränderungen im Zuge des Förderprogramms „Stadtumbau Ost“. Weiterhin möchten wir in diesem Zusammenhang unsere Broschüre „denk_mal!“ vorstellen, die den Stadtumbauprozess gedanklich und fotographisch kritisch begleitet. Als Treffpunkt ist vorerst das Kammerbüro der Architektenkammer An der Makthalle 4 geplant, genaueres wird auf dieser Webseite und über die Plakate des Architektursommers bekannt gegeben. Die Veranstaltung soll sich in lockerer Art und Weise der typischen Chemnitzer Baukultur und deren Veränderung im Kontext des Stadtumbaus nähern. Weiterhin empfehlen wir die Ausstellung zum Ideenwettbewerb für die Häuser Leipziger Straße 101, 107 und 111 vom 04.08.-12.09. im Foyer des Technischen Rathauses. Für diese Häuser gibt es bereits Abrissanträge bzw. -genehmigungen. Die Ideenfindung soll machbare, d.h. finanzierbare Lösungen zur Umnutzung der Gebäude hervorbringen. Im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft hat sich das Stadtforum mit dieser Aufgabe beschäftigt.

Das gesamte Programm des Architektursommers ist unter www.architektursommer-sachsen.de zu finden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Architektursommer Sachsen

  1. Rentier sagt:

    Der „Wettbewerb“ zu den leeren Häusern an der Leipziger Straße wurde abgeschlossen und jedes Büro stellte es der Stadtverwaltung und der GGG vor. Es gab gute Lösungen, aber die GGG als Eigentümer tut dort nichts. Wenn die Häuser erst mal weg sind, wird ein Dreiseitenhof an einer Ausfallstraße entstehen. Dort sind Eigentumswohnungen!
    Der Wert der Häuser samt großen Grundstücken wurde einfach nicht erkannt.

    Aus dem Wettbewerbspreis hat das Stadtforum seine Broschür Denk_Mal (mit ISBN-Nr.!) hergestellt und verkauft. Diese wird ein Zeitdokument bleiben für unsere Stadt, was den Stadtumbau betrifft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.