Leipziger Straße 1-5 soll vorerst stehen bleiben

Nach einer Mitteilung der GGG soll das langgestreckte Wohn- und Geschäftshaus, erbaut in den fünfziger Jahren, am Beginn der Leipziger Straße, vorerst nicht abgerissen werden. Das Gebäude steht seit einigen Jahren leer. Letzte Mieter waren unter anderem ein Rechtsanwaltsbüro und der gemeinnützige Verein „Neue Arbeit Chemnitz“, zu DDR-Zeiten fand sich hier ein bekanntes Heimwerker-Geschäft. Statt Abriss sind aber auch weder neue Mieter noch Investitionen oder Sanierung seitens der GGG in nächster Zeit in Sicht. Der Zustand des Gebäudes und der Situation wird von den Anwohnern beklagt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.