Stadt will an Heckertgebiet festhalten !

(siehe Artikel Chemnitzer Morgenpost / SZ-online vom 24.09.09)
Mit welcher planerischen Öde muss man geschlagen sein, um solche Gedankengänge formulieren zu können!
Das Heckertgebiet schrumpft und schrumpft (wie nicht anders zu erwarten), in wenigen Jahren beschert die gleichförmig hohe Altersstufe dem Gebiet einen Bevökerungsabbruch der einem Aussterben gleich kommt – aber die Herren und Damen des Stadtplanungsamtes wollen am Heckertgebiet festhalten. Millionenbeträge sollen in die Aufwertung fließen. War das mit der neulichen Aussage von Baubürgermeisterin Wesseler gemeint, als sie verkündete, die Stadtumbauförderung in Chemnitz müsse zu Gunsten der Aufwertung verlagert werden? Wann erwacht Chemnitz endlich aus diesem Trauma?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.