Protest gegen Entscheidung

Die getroffene Entscheidung für den Abriss des Hauses Hartmannstraße 16 zeigt, auf welche Weise wir uns im Sachstreit von der Stadt abspeisen lassen müssen. Das ist kein demokratisches Gebaren und sollte von freien Bürgern nicht toleriert werden.
In jedem Fall treffen wir uns zur Bekundung unseres Protestes wieder am Montag um 18.30 Uhr vor Ort.

Dieser Beitrag wurde unter Abrissvorhaben der Stadt, Allgemein, Denkmalschutz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Protest gegen Entscheidung

  1. Uwe Neumann sagt:

    Hallo,
    kann es sein, dass bei den Rammarbeiten für das neue Fundament für die Brücke, das Haus beschädigt wurde. Damit keine teuere Instandsetzung geleistet werden muß, ist der Abriss preiswerter.
    In unserer Nachbarschaft auf dem Kaßberg wurde auch Eisen in den Boden gerammt und unser Haus hat dadurch viele Risse bekommen. Die Arbeiten waren weniger und weiter entfernt.
    Es könnte ja sein, dass die Stadt falsch geplant hat, sonst würde sie sich nicht so beeilen mit dem Abriss. Das Loch kann für die angebliche Instabilität nicht verantwortlich sein, dort sind keine Risse zu sehen. Aber dafür gibt es an anderer Stelle Risse und die könnten von den Rammarbeiten sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.