Karl Clauss Dietel † 02.01.2022

Betroffen haben wir den Verlust unseres wichtigen und langjährigen Mitstreiters und Freundes aufgenommen. Seine Gedanken und Worte werden auch weiterhin immer Anregung und Ansporn für uns sein.

Ruhe in Frieden lieber Clauss. 


STADTFORUM CHEMNITZ

• AMME, REINER • BACKHAUS, MICHAEL • BIERSCHENK, JULIANE • DRECHSLER, SEBASTIAN • KOTZERKE, FRANK • REHN, GERT • RICHTER, KARL • SEIDEL, WOLFGANG • STEUDTNER, MARTIN • WEINGART, STEPHAN

 •

                                                                                              

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Karl Clauss Dietel † 02.01.2022

  1. Rentier sagt:

    Kommentar des Stadtforums: „Clauss war uns immer Unterstützer im Kampf für eine bedachte und im Maßstab des Menschen angelegte Stadtgestaltung. Dabei war besonders sein Blick auf die ausgewogene Gestaltung der Dinge und sein Mahnen für mehr Nachhaltigkeit typisch in seiner Argumentation. Seine langjährige Erfahrung im Umgang mit der maßgeblichen Form im städtebaulich prägendem Raum war uns oft eine große Hilfe.
    Darüber hinaus haben wir viel über sein Schaffen für die Industrie seit den 1960er Jahren, seine plastischen Arbeiten, Farbgestaltungen, architektonischen Entwürfe und vieles mehr erfahren und mitnehmen können.“ (Frank Kotzerke, Sprecher des SF)

  2. Manfred Hastedt sagt:

    …und auch im ökologischen, zukunftsfähigen Denken für unsere Stadt haben wir Clauss Dietel immer an unserer Seite gewusst. Er war bis zuletzt in der AG Mobilität der Chemnitzer AGENDA 21 aktiv und arbeitete einige Jahre als sachkundiger Einwohner im AGENDA-Beirat mit und wie schon von anderer Seite erwähnt im Stadtforum Chemnitz. Wir werden ihn bestimmt nicht vergessen.
    Manfred Hastedt

  3. Stephan Weingart sagt:

    Wir sollten Clauss Dietels nicht nur als eines Schöpfers legendärer Entwürfe gedenken, sondern uns auch an das erinnern, was er uns an klaren, oft prägnant zugespitzten Gedanken und Maximen für die Zukunft mitgegeben hat. Er war ein großer Anreger in vielerlei Hinsicht, legte nicht nur den Finger auf manche Fehlstelle, sondern machte Vorschläge zur Veränderung, die er auch umsetzte. Am besten würden wir ihn auf jene Weise ehren, wie es sich Brecht für sich gewünscht hat: „Er hat Vorschläge gemacht – wir haben sie angenommen.“

  4. „Der Mensch ist wichtiger als die Dinge.“
    Professor Dietel ist in vielerlei Hinsicht bedeutsam. Für ihn war schon seit jeher die Langlebigkeit und gute Reparierbarkeit der von ihm gestalteten Produkte besonders wichtig und auch notwendig. Heute reden alle von Nachhaltigkeit. Er hat diese schon weit früher umgesetzt; die Wegwerfgesellschaft war nicht seine Vision. Und wie schon erwähnt, hat sich Karl Clauss Dietel auch ganz stark für eine zukunftsweisende Stadtentwicklung und umweltfreundliche Mobilität eingesetzt. Ein unfassbar kluger und vielseitig interessierter Mensch mit einer geachteten Stimme in unserer Stadt und weit darüber hinaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.