Leipziger Straße: Abriss „verschoben“

 

Der Abriss der denkmalgeschützten Häuserzeile an der Leipziger Straße ist vorerst vom Tisch.

Das bestätigte am Dienstag die Stadtverwaltung gegenüber SACHSEN FERNSEHEN. Die Pläne liegen auf Eis, da die Fördergelder für die Errichtung von Lärmschutzwänden zwischen Altendorfer und Glauchauer Straße nicht fließen, sie sollten aus dem Topf des Konjunkturpaketes II kommen.

Die entsprechenden Anträge wurden von der Sächsischen Aufbaubank abgelehnt. Grund dafür wären die Eigentumsverhältnisse. Viele der seit Jahren, wegen der hohen Lärmbelästigung, leer stehenden Häuser sind demnach in Privatbesitz.

Die Stadt will nun nach anderen Fördermöglichkeiten suchen, um hier nach einem möglichen Abbruch der Häuser die Lärmschutzmaßnahmen umzusetzen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.