Entscheidung Leipziger Straße 101-111 im Sommer?

Leipziger Straße 101-111

Leipziger Straße 101-111

Was mit den verbliebenen Gründerzeithäusern an der Leipziger Straße 101 bis 111 geschehen soll, ist weiter unklar. Die Entscheidung wurde bis zu einem Ergebnis im „Chemnitzer Modell“, einer neu zu bauenden Straßenbahnlinie vom HBF bis nach Limbach, bis zum Sommer 2010 aufgeschoben. Die Straßenbahn müsste dann die Leipziger Straße entlang fahren, und die Straße evtl. verbreitert werden. Ob dieses Projekt aber kommen wird, und dafür genug Geld aufgetrieben werden kann ist Zukunftsmusik und genauso unklar.

Obwohl die Stadtverwaltung zu den Häusern einen Ideen-Wettbewerb auslobte, brachte dieser keinen Erfolg. Statt der kreativen Ansätze für eine neue Nutzung wurde ein Abriss durch den Stadtrat gebilligt, um anschließend wieder Lärmschutzwände hochzuziehen. Genauso katastrophal wie es bereits gegenüber durchgezogen wurde! Die Finanzierung dessen wurde von der Sächsischen Aufbaubank abgelehnt. Nun steht der Abriss zunächst einmal auf Eis.

Man frage sich einmal: wieviel mag eine einfache Fassadenreinigung kosten? Oder eine notdürftige Dachabdichtung? An diejenigen die über die Optik der alten Häuser meckern: Schauen sie sich mal das neu gebaute Geschäftshaus etwas weiter stadtauswärts an, von einstmals weiß nun seit Jahren schwarz und sieht keinen Deut besser aus!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Entscheidung Leipziger Straße 101-111 im Sommer?

  1. rentier sagt:

    Kaum einer hat die Häuser Leipziger Straße 101-111 einmal vom Innenhof aus gesehen. Das Haus 107 hat den größten innenhof des Karrees und dadurch eine Superchance für künftige Nutzer. Zusammen mit dem hof der 107 kann man einen idealen Garten anlegen, Hofeinfahrt ist auch vorhanden!
    Die Situation der Räume zur Straße kann man mit den Mitteln der heutigen Haustechnik und Fenstern gut lösen. Man sehe 200m weiter stadtauswärts, da hat das ein investor begriffen, der dort ein Altersheim baute.
    Werden die Häuser nun zum Verkauf angeboten und was kosten sie? GGG bitte antworten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.